//
> Zurück

Weiterhin kein Sieg im Playoff

Eß Wolfgang 06.09.2016

Auch gegen die Bulls klappt es nicht mit einem Sieg im Aufstiegsplayoff. Mit 1:18 und 2:14 gehen beide Spiele an die Gäste.

Hard möchte den Aufstieg mehr
Das Ergebnis spiegelt zwar einen deutlichen Leistungsunterschied wieder, ganz so schlecht war die Leistung der sehr jungen Mannschaft aber nicht. Ohne einige Leistungsträger des Grunddurchgangs ist gegen die starken Harder aber nichts zu holen.

Lange Saison macht sich bemerkbar
Mäßiges Pitching im ersten Spiel bringt bereits in den ersten beiden Innings zehn Runs für die Bulls. Obwohl die Cardinals Defensiv sicher stehen und beinahe fehlerfrei spielen, sind sie den platzierten Schlägen der Harder machtlos ausgesetzt.
Offensiv schaut nicht mehr als ein Homerun von Rob Shaw im ersten Inning heraus. Während sich Dominik Bischof und Lukas Bickel am Mound die Arbeit teilen, ist ihr Arbeitstag nach sieben Innings beim Spielstand von 1:18 aus Sicht der Cardinals vorbei.

Junge Werfer statt Import-Pitching
Auch im zweiten Spiel läuft es von Beginn an nicht rund. Die Bulls scoren wiederum gleich im ersten Inning kräftig gegen Marius Widemschek. Dieser erfängt sich jedoch und wirft eine brave Partie. Gegen einen Wahnsinns-Homerun von Ryan Santana auf den Tennisplatz ist der junge Werfer der Cardinals aber chancenlos. Genau so wie der spätere Pitcher Noah Müller (BBL-Pitching Debut) gegen Erwin Frias dem Ball nachsehen muss, wie dieser den Ballpark verlässt.

Homerun Nr. zwei für Cardinals
Lukas Bickel schreibt ebenso durch einen Homerun an. Im siebten und letzten Inning gelingt den Cardinals noch der zweite Run zum Endstand von 2:14.

Dieses Wochenende geht es gegen den amtierenden Staatsmeister, die Vienna Wanderers. Spielbeginn ist am Samstag um 12:00 Uhr in Feldkirch.