//
> Zurück

Erster Sieg in Baseball League Austria!

Eß Wolfgang 06.05.2017

Im fünften Spiel in der höchsten österreichischen Spielklasse ist es für die Cardinals so weit. Nach starker Leistung auf heimischen Boden gewinnt Feldkirch gegen die Wr. Neustadt Diving Ducks knapp mit 7:6.

Zwei Homeruns bringen Führung
Der junge Lithauer Robertas Vilimas bringt die Gastgeber früh auf die Siegerstraße. Er schlägt im ersten Inning einen 2-Run Homerun über den Centerfieldzaun. Die Cardinals bauen den Vorsprung bis ins sechste Inning – diesmal durch einen Homerun von Rob Shaw - auf 7:1 aus, was nach einer Vorentscheidung riecht.

 


Lukas Bickel hat nämlich die Offensive der Gäste aus Niederösterreich gut im Griff, bevor er im siebten Abschnitt aber drei Runs nach einem Double von Seiser Claus hinnehmen muss und am Werferhügel für Dominik Bischof Platz macht.
Und dann wird es im neunten Inning nochmals richtig spannend, denn die Ducks, die diesen Rückstand nicht einfach so hinnehmen wollen, bäumen sich nochmals auf und schreiben nicht nur zweimal an, sondern laden zudem die Bases. Doch die Cardinals schaffen das dritte Aus in höchster Not und fahren so den ersten Sieg ein!

 

Bereits der zweite Pitch der zweiten Partie schlägt Claus Seiser zur 1:0 Führung aus dem GRAWE-Ballpark. Bis ins fünfte Inning bleibt das Spiel noch recht knapp, die Ducks führen gegen den Feldkircher Pitcher Rob Shaw 5:0. Aber gegen Verastegnis Anderson können die Cardinals nicht genügend Druck aufbauen, um Runs zu erzielen.

Niklas Huber bringt den einzigen Run nach Hause und ab dem sechsten Inning brechen alle Dämme. Gegen Robertas Vilimas, und später gegen Ian Breitenfelder, schlagen sich die Ducks den Frust von der Niederlage von der Seele und bauen den Vorsprung auf 22:1 aus. Jose Ortiz und Victor Torres stechen dabei mit Homeruns heraus.

Nach sieben Innings beenden die Ducks mit fehlerfreier Defense dieses klare Spiel und so trennen sich die Cardinals und die Diving Ducks mit einem Split.



Cardinals Headcoach Dan Hall: „Das erste Spiel war eine tolle und konstante Leistung hinter einem starken Lukas Bickel. Als das Team jedoch merkte, dass der erste Sieg möglich ist, wurde nervös gespielt und so das Spiel nochmals knapp gemacht“.