//
> Zurück

Cardinals gelingt mit erstem Doppelsieg Revanche gegen Kufstein

Eß Wolfgang 18.06.2017

Nach den beiden Niederlagen der Cardinals in Kufstein ist Feldkirch gegen die Vikings nur eine Woche später zum Siegen verpflichtet.

Das erste Spiel sollte sich zu einem wahren Krimi entwickeln, denn nach neun Innings kennt das Spiel noch keinen Sieger. Gegen Stefan Wehinger, den Feldkircher Pitcher, gehen die Vikings im GRAWE-Ballpark im zweiten Inning 2:0 in Führung, die die Cardinals postwendend drehen und durch vier Hits in Folge gegen Werner Harrasser in ein 3:2 drehen.

 

Doch die Vikings sind der erwartet schwere Gegner, denn nur zwei Inning später holen sie sich die Führung wieder retour. Bei Gleichstand geht es mit 4:4 ins neunte Inning. Die Gäste gehen durch Stefan Graf wieder in Führung, Robertas Vilimas gleicht aus und es geht ohne weitere Runs bis ins zwölfte Inning.

Auf Wehinger ist inzwischen Bischof und Bickel gefolgt, bei den Kufsteinern wirft Bernhard Eidherr. In der dritten Verlängerung und bei Bases loaded kann er aber einem weit geschlagenen Ball von Rob Shaw nur zusehen, wie er weit über die Outfieldbegrenzung fliegt und die Cardinals einen kanz knappen 9:5 Walk-Off-Win feiern.

Headcoach Dan Hall: „Unser Pitching war im Gegensatz zu den Spielen in Kufstein der Schlüssel zum Erfolg. Aber auch offensiv konnte man sich mit 16 Hits wesentlich steigern und schlussendlich den sehr, sehr wichtigen ersten Sieg dieses Tages einfahren."

Das zweite Duell wurde zu einem einseitigen Duell, obwohl Kufstein sich nach einem 6:0 nach zwei Innings nochmals aufbäumte und dagegenhielt. Doch das Pitching von Dan Hall ist zu stark an diesem Tag.

 

In sieben Innings reichten knapp 70 Würfe aus, dass die Cardinals am Schluss einen klaren 10:0 Sieg verbuchen konnten. Somit können die Cardinals zwei wichtige Siege feiern und können sich den vierten Tabellenplatz wieder von den Vikings zurückholen.