//
> Zurück

Auch in Wien kein Sieg-Zuwachs

27.05.2018

Es fühlt sich besser an als das Ergebnis ist, dennoch kehren die Cardinals mit zwei Niederlagen (4:14 und 3:7) aus Wien zurück. Denn wie schon in Attnang bleibt nur die Erkenntnis, in langen Phasen sehr gut gegen die favorisierten Vienna Metrostars mitgespielt zu haben.

Beide Spiele beginnen exakt gleich. Zweimal gehen die Cardinals nach einem Double von Lukas Bickel durch Collin Leif in Führung, aber beide Male gelingt es Feldkirch nicht, die Führung auszubauen.

In Spiel eins zeigt sich wieder ein Horror-Inning für dem klaren Spielverlauf verantwortlich. Bereits im zweiten Abschnitt gelingen den Hausherren ganze zehn Runs, wobei ein Homerun von Ben Salzmann die Verunsicherung der Cardinals hervorruft und Pitcher Lukas Bickel 40 weitere Pitches benötigt, bis seine Defense das dritte Out zustande bringt.

Ian Breitenfelder wird im dritten Inning auf den Mound bestellt, der seine Sache wieder sehr gut macht. Ein holpriger Start führt zwar zu zwei weiteren Runs der Metrostars, doch in keinem weiteren Inning gelingt es den Hauptstädtern noch einmal anzuschreiben.
Anders die Cardinals, die im fünften, sechsten und siebten Inning zwar jeweils noch einmal punktet, doch die Hypothek vom zweiten Spielabschnitt war zu groß und so ergibt sich am Ende eine klare 4:14 Niederlage.

"Das Pitching der Metrostars war nicht konstant, 15 Walks wurden uns geschenkt, trotzdem stehen wir mit einer Mercy-Rule Niederlage da", ist Manager Martin Heinzle ratlos. "Denn mit nur zwei Hits und fünf Errors ist gegen die Jungs aus Wien eben kein Kraut gewachsen".


Knappes zweite Begegnung
Nachdem auch im zweiten Spiel die Cardinals wie beschrieben in Führung gehen, gelingt Wien im vierten Inning vier Runs. Die Feldkircher Pitcher Hall und Murphy halten die Metrostars Offensive zwar kurz, müssen aber trotzdem neun Hits und sieben Runs hinnehmen. Auf Seiten der Cardinals scoren gegen die Import Pitcher Despars und Hicks nur Leif, Hall und Selinschek und so geht auch das zweite Spiel mit 3:7 an die Vienna Metrostars.

Jetzt folgen an Fronleichnam und kommenden Sonntag gleich zwei Derby im GRAWE-Ballpark. Am Donnerstag sind die Bulls, am Sonntag die Indians zu Gast in Feldkirch, wobei das Spiel gegen Dornbirn ihr Heimspiel ist, da die Fertigstellung des neuen Feldes noch einige Wochen benötigt.