//
> Zurück

Ausbaupläne werden bei Jahreshauptversammlung präsentiert

Eß Wolfgang 06.01.2019

Am Samstag fand vor mehr als 70 Mitgliedern, Eltern, Funktionären und Ehrengästen die Jahreshauptversammlung statt.

Als Highlight präsentierte der Vorstand die Ausbaupläne für den GRAWE-Ballpark, der zukünftig auch ein Nachwuchs- bzw. Softballfeld beheimatet!

Klar Positiver Finanzabschluss
Zu Beginn der Versammlung wurde ein positives Resumee aus dem Jahr 2018 gezogen. Die neue Vereinsstruktur hat sich bewährt, ein starker Mitgliederzuwachs im Nachwuchs- und Breitensportbereich wurde erzielt und durch etliche Veranstaltungen abseits des Sports konnte das "Wer are Family"-Gefühl gestärkt werden.

Weiters konnte Kassier Andreas Dobler einen Finanzbericht mit leichtem Überschuss präsentieren, der jedoch nach seiner Entlastung den Rücktritt aus dem Vorstand bekannt gab.

Außerordentliche Neuwahlen bringt neues Gesicht
Als Nachfolge für das Finanzressort konnte Elke Breitenfelder gewonnen werden, die das Ressort Vereinsleben an Dominik Bischof abgibt und der Breitensport wird zukünftig durch Jasmin Maier im Vorstand abgedeckt, die einstimmig für dieses Amt gewählt wurde.

  

Softball als Breitensport soll weiter gefördert werden
Als erste Amtshandlung konnte Jasmin Maier gleich die beiden neuen Mannschaften im Breitensport vorstellen. Zum einen ist das die Fastpitch-Softball Mannschaft "Falcons", die es sich zum Ziel gesetzt hat, bereits 2020 am Ligabetrieb in der Softball Bundesliga teilzunehmen.

Zum anderen sind dies die "Angry Balls", die schon 2019 an der Slowpitch-Softball Liga ABBQS West teilnehmen.

GRAWE-Ballpark erhält Nachwuchsfeld
Mit diesen zwei Softballteams, die sich erst im Laufe des Jahres 2018 gebildet haben, werden die Trainingskapazitäten knapp. Denn gemeinsam mit der U8, U10, U12 und U14 spielen dann bereits sechs Teams nicht mehr am Hauptfeld.

So haben wir von der Stadt Feldkirch die Zusage zu einem großen Unterstützungsbetrag für den Ausbau unseres Ballparks erhalten. Die Adaptierungen untergliedern sich in drei wesentliche Bereiche:

Zaunanlage: Dem Regelwerk entsprechend wird das gesamte Baseballfeld eingezäunt. Ergänzt wird der Zaun an der Left- und Rightfieldline.

Trainingsbereich: Hinter dem 3rd Base Dugout wird der Zaun direkt an den Waldweg verlegt. So verbreitert sich der Trainingsbereich um etwa 6m. Auf dieser Fläche findet ein neuer Doppelschlagtunnel mit Überdachungsmöglichkeit Platz. Auch der Bullpen (Aufwärm- und Trainingsfläche für Pitcher) wird erneuert.

Nachwuchsfeld: Im jetzigen Rightfield des Hauptfeldes bauen die Cardinals ein zusätzliches Infield, das mit zwei Dugouts und Zuseherterrasse ausgestattet die neue Heimat für die Nachwuchs- und Softballteams wird.

Einziger Wermutstropfen: Für das geplante Flutlicht wurde keine Baugenehmigung erhalten. Das Projekt kann derzeit also nicht ausgeführt werden.


Links das neue Feld, rechts im Hintergrund die neue Trainingsfläche.


Das Ehrenamt als zentrales Element

Zum Abschluss hat es sich Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold nicht nehmen lassen, persönlich die Grußworte an die Cardinals zu übermitteln. Er bedankt sich für den Einsatz der Funktionäre und beschreibt die Vereinsarbeit als wichtigstes Element, das das Zusammenleben in Feldkirch so lebenswert macht.

Ebenso richtet Präsident Wolfgang Eß zum Abschluss Dankesworte an alle Mitglieder, Funktionäre und alle weiteren ehrenamtlichen, helfenden Hände, ohne die ein Verein wie die Feldkirch Cardinals nie eine derartige Erfolgsgeschichte erlebt hätten und noch erleben werden. Auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2019!