//
> Zurück

Cardinals-Talent in Kanada!

Edwin Rosenberger 25.05.2015

Lukas Bickel, Catcher des BBL-Teams der Feldkirch Cardinals, ist seit Anfang des Jahres in Kanada, um dort neue Erfahrungen zu sammeln und sich auch in Sachen Baseball weiterzuentwickeln. Er lebt dort in der Stadt Spruce Grove und besucht die St.FX High School in Edmonton. Was er zu seinen bisherigen Erfahrungen zu sagen hat - hier im Interview.

Was hat  dich dazu bewegt für mehrere Monate ins Ausland zu gehen?
Ich wollte Baseball auf einem höheren Niveau spielen und lernen. Und dazu gab es meiner Meinung nach keinen besseren Zeitpunkt als jetzt.  

Warum hast du dich für Kanada entschieden?
Ich hatte die Wahl zwischen den USA und Kanada, welche beide hervorragendes Baseball spielen. Schlussendlich war Kanada die um einiges einfachere Lösung.  

Wie erfolgte die Organisation des Aufenthalts?
Als ich mich entschieden habe nach Kanada zu gehen, habe ich mit Devery VanDeKeere von den Dornbirn Indians, welcher aus Kanada stammt, darüber gesprochen und er nannte mir einige Möglichkeiten, wie ich sowohl zu hervorragendem Baseball komme, als auch meine schulischen Pflichten erfüllen kann. Er kontaktierte dann einen ehemaligen Trainerkollegen - Mark Randall, der die St.Fx High School Baseball Academy leitet. Mark sorgte dafür, dass ich hier in eine gute Gastfamilie komme und begann den ganzen Prozess. Danach war es nur noch eine Frage von Formularen ausfüllen und Koffer packen.  



Welche Unterschiede sind dir bis jetzt aufgefallen?
Das Niveau hier ist um einiges höher. Es gibt 16/17-jährige Spieler, die ohne Probleme die österreichische Liga dominieren könnten. Was auch ein großer Unterschied ist, ist der Einsatz. Um in diesem Alter auf so hohem Niveau Baseball spielen zu können, trainieren sie teilweise mehr als einmal täglich.  

Wie sieht dein allgemeiner Tagesablauf aus?
Ich habe jeden Tag unter der Schulzeit 75 Minuten Baseballtraining. Wir haben in der Schule ein Fitnessstudio, das uns gratis zur Verfügung steht. Momentan gehe ich abends noch auf Tryouts für ein zusätzliches Team außerhalb der Schule und dort werde ich dann ab Saisonstart noch zusätzliche Trainings und Spiele haben.  

In was für einer Mannschaft spielst du, und wie würdest du das Training dort beschreiben?
Wie bereits erwähnt trainiere ich momentan in der Academy. Die Trainings dort sind super organisiert und auf einem sehr hohem Niveau. Wir haben auch hervorragendes Equipment. Es wird auch viel Wert darauf gesetzt, uns bereit für die kommende Saison zu machen.  

Lukas wird Anfang Juli zurückkehren, und somit die Feldkirch Cardinals noch in den diesjährigen Playoffs mit seinen neu gewonnenen Erfahrungen unterstützen können. Die gesamte Cardinals Familie wünscht ihm weiterhin alles Gute und viel Erfolg für seinen Aufenthalt in Kanada und freut sich schon auf seine Rückkehr.