//
> Zurück

Bulls gewinnen Rekord-Krimi

Eß Wolfgang 06.09.2015

Unglaublich, was die Cardinals und Bulls im zweiten Spiel des Aufstiegsplayoffs geliefert haben. In 17 (!) Innings gehen die Gäste aus Hard mit 8:5 als Sieger hervor. Die erste Partie gewinnen ebenfalls die Bulls. Endstand 5:3.

Das Flutlicht brennt bereits, es sind schon über vier Stunden gespielt, die Fans beider Lager sind von der Spannung bei kühlen Tepmeraturen an ihren Platz gefesselt. Und es gibt noch keinen Sieger.

Nachdem im zweiten Spiel Feldkirch bis zum Ende des fünften Innings - unter anderem durch einen Homerun von Lukas Bickel - mit 4:1 führt, gelingt Richard Karnebitter gegen Pitcher Jeff Barto mit einem Grand-Slam-Homerun gleich vier Runs und die Führung für die Bulls.
Pierre Ritter schafft im selben Abschnitt noch den Ausgleich und was dann kommt, hat weder von den Fans noch von den Spielern jemand jemals miterlebt. Für unglaubliche zehn weitere Innings bleibt es beim Spielstand von 5:5!

Die zehnte Verlängerung bringt die Entscheidung
Erst im 17 Inning, Jeff Barto ist mit insgesamt 23 Strikeouts immer noch als Pitcher am Mound, schaffen die Bulls durch einen Homerun von Michael Caleb drei Runs, die die Cardinals nicht mehr aufholen können. Sieg im 17. Inning der Bulls, die nach einem Win im ersten Spiel einen Doppelsieg gegen die Cardinals einfahren.

Auch die erste Begegnung wird durch die Pitcher Dominik Bischof und Simon Peter bzw. Clemens Cichocki geprägt.
Die Bulls gehen im zweiten Inning zwar 2:0 in Führung, doch ein Homerun von TC bringt die Führung für die Cardinals.

Doch fünf Hits der Gäste im siebten Inning bringt eine 5:3 Führung für Hard, die sie bis zum Schluss nicht mehr abgeben.

Kleinigkeiten entscheiden
Die erste Hälfte des Aufstiegsplayoffs sind Geschichte. Die Cardinals halten aus sechs Spielen bei nur einem Sieg: "Auf diesem Niveau zählen die Kleinigkeiten noch viel mehr. Ein Baserunner dort, ein Bunt da und mit etwas Glück stehen wir mit fünf Siegen und einem möglichen ABL-Spot für 2016 da.", meint Jeff Barto.
Denn wie schon gegen die Cubs wärenn auch bei Spielen gegen die Bulls zwei Siege möglich gewesen. Ganz knappe Spiele und eine durchaus ansehnliche Leistung der jungen Truppe der Feldkirch Cardinals.

Und was die Cards sowie die Bulls im zweiten Spiel den Fans geliefert haben, wird so schnell in Baseball Österreich niemand mehr erleben. Einen wahren Rekord-Krimi eben.